Willkommen auf den Seiten der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Terrasse Ausstellung Eingang2 Hoersaal Bic

Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Unsere Klinik ist Teil des Zentrums für Psychische Gesundheit und mit neun Stationen, zwei Tageskliniken und einer großen Ambulanz für die Behandlung aller Arten psychischer Erkrankungen im Erwachsenenalter zuständig. Unseren Patienten bieten wir hier eine psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung auf höchstem Niveau, die stets dem aktuellen Stand des Wissens folgt und den Menschen in den Mittelpunkt der Behandlung stellt. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass hierfür alle Berufsgruppen – Ärzte, Psychologen, Komplementärtherapeuten und Pflegekräfte – Hand in Hand zusammenarbeiten und somit eine multiprofessionelle Therapie erfolgt. Diese umfasst psychotherapeutische, pharmakotherapeutische, soziotherapeutische sowie biologische und komplementärtherapeutische Verfahren.

Behandlungsschwerpunkte unserer Klinik sind Stimmungserkrankungen, einschließlich therapieresistenter Depressionen und bipolarer Störungen, entwicklungspsychiatrische Erkrankungen (hier vor allem das adulte ADHS), Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, die qualifizierte Alkoholentwöhnung, Essstörungen und Traumafolge-Erkrankungen. Unsere wissenschaftlichen Aktivitäten sind mit diesen klinischen Schwerpunktangeboten eng verzahnt.

Mehr Informationen

Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen (Mittwochskolloquium) der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Die Veranstaltungen werden zur Zertifizierung zur Weiterbildung bei der Landesärztekammer Hessen angemeldet und werden mit jeweils 2 Fortbildungspunkten angerechnet. Gäste sind herzlich willkommen!

Ort: Hörsaal bzw. Heinrich-Hoffmann-Saal der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Heinrich-Hoffmann-Str. 10 / Haus 93 A, 60528 Frankfurt am Main

Mehr Informationen

Klinik

Klinik

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Frankfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit einem überregionalen Einzugsgebiet.

Insgesamt verfügt die Klinik über neun bettenführende Stationen mit insgesamt momentan 151 Betten: die  Schwerpunktstation für therapieresistente Depressionen (93-2), die  Schwerpunktstation für bipolare Störungen / Wahlleistungsstation (93-3), eine akutpsychiatrische Aufnahmestation (93-4), eine Schwerpunktstation für qualifizierte Alkoholentzugstherapie (93-5), zwei psychosomatische Schwerpunktstationen mit Spezialisierungen auf Traumafolgestörungen (93-7) bzw. Essstörungen (93-8), eine gerontopsychiatrische Station (93-9) sowie eine Schwerpunktstation für schizophrene Psychosen (93-10).

Das vollstationäre Angebot wird durch eine psychosomatische (93-6) und eine allgemeinpsychiatrische (93-11) Tagesklinik mit 15 bzw. 18 Behandlungsplätzen vervollständigt.

Ambulante Patienten werden in unserer Psychiatrischen Institutsambulanz behandelt, in der auch verschiedene Spezialsprechstunden  angeboten werden.

Mehr Informationen

Lehre

Vorlesungen und Praktika

Liebe Studentinnen und Studenten,

auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Informationen und Hinweise über die Lehrangebote der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Wesentliche Informationen zu den Lehrveranstaltungen sowie ausführliche Informationen zum klinischen Studienabschnitt können Sie auch über die Seiten des Dekanats des Fachbereichs Medizin abrufen.

Die Termine für die Vorlesung Allgemeinpsychiatrie und Psychosomatische Medizin sowie Folien zu den Vorlesungen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Mehr Informationen

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie umfassen die systematische Erforschung von grundlegenden Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen Hirnfunktion, Hirnstruktur und Genetik sowie Hirnleistung und psychopathologischen Symptomen. Im Fokus der Forschug stehen die multimodale Untersuchung von psychopathologischen (z.B. Halluzinationen) und kognitiven Symptomen (z.B. Störungen des episodischen Gedächtnisses und Arbeitsgedächtnisstörungen) bei psychiatrischen Erkrankungen. Dabei werden insbesondere neurodegenerative Erkrankungen, affektive Störungen sowie die Schizophrenie  untersucht. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt besteht im Bereich der psychosomatischen Medizin und seinen Erkrankungsbildern, die mit Hilfe von Bildgebungsmethoden betrachtet werden.

Mehr Informationen


Logo-lipps

Der Verein ist die wissenschaftliche Vereinigung der Lehrstuhlinhaber für Psychiatrie und Psychotherapie bzw. jener für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Aufgabe ist die gemeinsame Vertretung in Forschung, Lehre und Krankenversorgung, die Förderung der Wissenschaft und die Förderung der Gesundheit der Menschen.