Spezialsprechstunde für psychiatrische Erkrankungen in der Zeit um die Geburt

Psychopharmakologie in Schwangerschaft und Stillzeit bzw. Kinderwunsch bei Frauen mit psychiatrischen Störungen rücken immer mehr in den Fokus der Behandlung. Zudem treten psychische Störungen während der Schwangerschaft und nach der Geburt (postpartal) relativ häufig auf, werden jedoch oft leider nicht adäquat behandelt. Weit über das übliche Maß hinausgehende Erschöpfung, Ängstlichkeit, Frustration, Aggression und Unsicherheiten sollten entsprechend therapeutisch behandelt werden. Neben der Exazerbation einer bekannten psychiatrischen Grunderkrankung kann es auch erstmalig in der Schwangerschaft oder nach der Geburt des ersten Kindes zu Symptomen kommen.

Im Rahmen der Spezial-Sprechstunde erfolgt zunächst eine Diagnostik und dann eine Empfehlung über das weitere diagnostische Vorgehen. Die Patientinnen können während der Schwangerschaft und bis zu 6 Monate nach Entbindung ambulant psychiatrisch begleitet werden. Auch Beratungen vor geplanter Schwangerschaft bei Frauen mit bekannten psychiatrischen Erkrankungen oder erhöhtem Risiko dafür sind möglich.

Die Spezialsprechstunde wird von PD Dr. med. Sarah Kittel-Schneider durchgeführt.

Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an die Anmeldung der Psychiatrischen Institutsambulanz der Psychiatrischen Institutsambulanz (Telefon: 069-6301-5079).