Station 93-9 - Behandlungsschwerpunkt Gerontopsychiatrie

Die Station 93-9 ist eine gerontopsychiatrische Schwerpunktstation. Unter Wahrung der Eigenverantwortung, der Rechte, der Würde und des Willens des Älteren bei allen diagnostischen, therapeutischen und rehabilitativen Bemühungen werden folgende Krankheitsbilder schwerpunktmäßig behandelt:

  • Affektive Störungen (z.B. depressive Störungen)
  • Diagnostik und Therapie der Demenzen (z.B. Alzheimer-Demenz) und Hirnleistungsstörungen in enger Zusammenarbeit mit Gedächtnissprechstunde
  • Verhaltensauffälligkeiten bei neurodegenerativen Erkrankungen
  • Psychotische Störungen, auch akute Wesensänderungen
  • Substanzinduzierte Störungen
  • Angststörungen

Ziele des stationären Aufenthaltes ist neben einer diagnostischen Abklärung des jeweiligen Krankheitsbildes die Einleitung adäquater therapeutischer und rehabilitativer Maßnahmen entsprechend den Erfordernissen des Einzelfalls. Ein wichtiges Ziel ist es, nach Abklingen der akuten Symptomatik eine Reintegration der Patienten in ihr bisheriges soziales Umfeld zu ermöglichen. Sollte dies aufgrund der Schwere der Erkrankung nicht möglich sein, werden abgestuft entsprechende sozialpsychiatrische Maßnahmen eingeleitet, die sich an den noch verbliebenen Ressourcen orientieren.