Aktuelles

Aufgrund von Maßnahmen, um die COVID-19-Ausbreitung zu hemmen, bitten wir Sie folgendes zu beachten

Betrifft den Ambulanzbetrieb:

  • Neuvorstellungen sind nur noch im akuten Notfall möglich (Absage ADHS-Ambulanz, Gedächtnissprechstunde, Transitionsambulanz etc.)
  • Bei Wiedervorstellungen bitten wir möglichst auf telefonischen Kontakt (bei Wunsch auch Videotelefonie) umzustellen. Bitte melden Sie diesen Wunsch bei Ihrem Arzt/Psychologen oder in unserer Ambulanz an. Sie werden dann zu dem vereinbarten Termin von Ihrem Behandler angerufen.
  • Rezepte bitte nicht abholen, diese können wir Ihnen zusenden. Bitte melden Sie sich diesbzgl. bei uns.

 Die Informationsgruppe für Angehörige von Demenzpatienten am 17.03.2020 muss ebenfalls abgesagt werden.

Stand: Montag, 16.03.2020, 12.00h


Mittwochs-Kolloquium der Erwachsenen- sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie

Aktueller Hinweis:

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

seit längerer Zeit bereiten wir die Mittwochskolloquien der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters unter der Leitung von Frau Prof. Dr. med. Dipl.-Theol. C. Freitag sowie der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. A. Reif vor und haben uns sehr auf Ihr Kommen und die Veranstaltung gefreut.

 

Wie Sie sicherlich wissen, erfordert SARS-CoV-2 insbesondere im Bereich der Krankenversorgung gegenwärtig unsere volle Aufmerksamkeit. Überdies gibt es von verschiedenen Stellen aus gutem Grund die Empfehlung, Publikumsveranstaltungen wenn möglich nicht durchzuführen.

 

Deshalb haben wir entschieden, die Veranstaltungen am 25.03.2020 und 01.04.2020 abzusagen.

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie aus diesem Grund nicht zu unserem Mittwochskolloquium bei uns begrüßen können. Wir werden die Termine nachholen und hoffen, Sie dann bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Wir hoffen, dass der Vortrag am 15.04.2020 – wie geplant – stattfinden kann.

 

Bleiben Sie uns gewogen!


 

Die Veranstaltungen werden zur Zertifizierung zur Weiterbildung bei der Landesärztekammer Hessen angemeldet und werden mit jeweils 2 Fortbildungspunkten angerechnet.
Gäste sind herzlich willkommen!

Ort: Hörsaal bzw. Heinrich-Hoffmann-Saal der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Heinrich-Hoffmann-Str. 10 / Haus 93 A, 60528 Frankfurt am Main


Stellenangebote

Arzt / Ärztin

An der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (Leitung: Prof. Dr. med. Andreas Reif) des Universitätsklinikums Frankfurt ist eine Stelle zu besetzen für eine(n)

Assistenzärztin / Assistenzarzt (in fortgeschrittener Weiterbildung)

oder

Fachärztin / Facharzt (m/w /d)

für den Behandlungsbereich Psychiatrie und Psychotherapie.

sowie für den Behandlungsbereich Psychosomatik und Psychotherapie

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, Interesse an psychiatrischer und psychotherapeutischer Patientenbehandlung, Interesse an der Arbeit im Team, die Bereitschaft zu aktiver Mitarbeit an wissenschaftlichen Fragestellungen der Klinik sowie Freude an der Mitarbeit in der Lehre.

Die Vergütung erfolgt nach dem TV-Ärzte Hessen (Marburger Bund) entsprechend der nachgewiesenen Qualifikation.

Das Universitätsklinikum tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) senden Sie bitte an:

Herrn Prof. Dr. med. Andreas Reif
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Heinrich-Hoffmann-Str. 10
60528 Frankfurt am Main

oder gerne auch als E-Mail an andreas.reif@kgu.de Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.


Psychologische Psychotherapeuten und -therapeutinnen in Ausbildung

Es werden fortlaufend freie PIA-Plätze an PsychologInnen (Dipl.-Psych. oder M.Sc.) in psychotherapeutischer Weiterbildung vergeben.


Petition für für mehr Personal in Psychiatrie und Psychosomatik














"Der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) hat am 24.09.19 eine Petition im Bundestag eingereicht, deren Mitzeichnungsfrist am 24.12.19 endete.Ziel war es, den Gesetzgeber zu bewegen, Maßnahmen für ausreichend Personal und genügend Zeit für eine gute Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen zu beschließen. 54.134 zeichneten die Petition bundesweit und unterstrichen die Relevanz des Themas. Damit konnte das erforderliche Quorum für eine öffentliche Beratung mit Anhörung der Petentin im Petitionsausschuss erreicht werden. Die Politik ist jetzt aufgerufen, sich dem Thema neu zu widmen."


Informationsgruppe für Angehörige demenzkranker Menschen

Zeit: Jeden dritten Dienstag im Monat von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr (s. Programm)

Ort: Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (Hs.93) Heinrich Hoffmann-Saal, 1. OG (Erdgeschoss), Universitätsklinikum Frankfurt Heinrich-Hoffmann-Straße 10, 60528 Frankfurt am Main [→ Straßenbahnlinie 15 oder 21, Haltestelle Blutspendedienst]


Teilnehmer für Forschungsstudien gesucht

Für verschiedene wissenschaftliche Studien aus den Bereichen Psychiatrie und Neurowissenschaften sucht die Klinik für Psychiatrie Probandinnen und Probanden.

Neue Studien (Auswahl):

Leichte kognitive Störung / Alzheimer-Demenz:

Gesunde Probanden